DIE DR. JÜRGEN UND IRMGARD ULDERUP STIFTUNG

 

Dr.-Ing. Jürgen Ulderup hat 1983 nach einem sehr erfolgreichen Unternehmerleben zusammen mit seiner Frau Irmgard die Stiftung ins Leben gerufen. Im Februar 2009 ist die Stiftung mit der Irmgard-Ulderup-Stiftung zusammengeführt worden und trägt deshalb ihren jetzigen Namen.

Von Dr. Ulderup sind in den ersten Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg die entscheidenden Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung der Dümmer-Region ausgegangen. Sein Lebenswerk ist die ZF Lemförder, ein heute zur ZF Friedrichshafen AG-Gruppe gehöriges, weltweit tätiges Unternehmen der Fahrwerkstechnik mit rund 6.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über

2 Mrd. Euro.

Als Unternehmer kannte Dr. Ulderup den hohen Stellenwert einer guten Ausbildung und die Notwendigkeit, die Mitarbeiter während des ganzen Berufslebens kontinuierlich fort- und weiterzubilden. Deswegen ist die Förderung von Aus- und Weiterbildung das Hauptziel der Stiftung.

Die Bewahrung der Umwelt war Dr. Ulderup ein weiteres großes Anliegen. Stiftungszweck sind deshalb auch der Umwelt- und Landschaftsschutz.

Die Stifter haben in äußerst großzügiger Weise ein beträchtliches Vermögen auf die Stiftung übertragen, das es der Stiftung ermöglicht, ihre Ziele zu realisieren.

Die Stiftung ist heute neben dem Hauptaktionär Zeppelin-Stiftung an der

ZF Friedrichshafen AG beteiligt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr.-Jürgen-Ulderup-Stiftung