Naturschutz und Landschaftspflege

So unterhält die Stiftung mit dem Ulenhof Rehden und dem Ulenhof Hemsloh zwei Naturschutzhöfe. Entsprechend dem Stifterwillen tragen diese Höfe dazu bei, das unter Naturschutz gestellte Rehdener Geestmoor im südlichen Landkreis Diepholz zu pflegen und zu schützen. Hierzu werden von den Höfen je eine Herde „Bentheimer Landschafe“ und eine Herde „Diepholzer Moorschnucke“ eingesetzt, um die Moorvegetation kurz zu halten und den Nährstoffgehalt des Moores zu verringern. Auf diese Weise wird nicht nur die Voraussetzung für die Wiedervernässung dieses Hochmoores geschaffen, sondern auch der Lebensraum von Vogelarten und Pflanzen gepflegt, die vom Aussterben bedroht sind.

Die DR. JÜRGEN UND IRMGARD ULDERUP STIFTUNG hat zur Sicherung dieses einzigartigen Naturraumes Flächen erworben, die einen extensiv genutzten Grünlandgürtel um die Naturschutzflächen bilden und so einen ausreichenden Abstand zu den intensiv genutzten Flächen der Landwirtschaft sicherstellen.

Mit insgesamt rund 1.000 Schafen pflegen die beiden Ulenhöfe die Vegetation des Rehdener Geestmoores und schaffen damit auch eine wesentliche Voraussetzung, das Hochmoor durch eine Wiedervernässung zu renaturieren.


Kontakt

Ulenhof Rehden
Am Geestmoor 5
49453 Rehden

Ulenhof Hemsloh
Ulenweg 6
49453 Hemsloh


Ansprechpartner: Schäfermeister Mathias Dreyer

mc.dreyer@remove-this.t-online.de

Zurück zum Seitenanfang