JuniDigital im Landkreis Diepholz - Digitaltag 2021

Am 18. Juni 2021 findet der zweite bundesweite Digitaltag statt. Der Aktionstag soll die Digitalisierung durch verschiedene digitale Veranstaltungsformate und Online-Aktivitäten erlebbar machen. Die Akademie der DR. JÜRGEN UND IRMGARD ULDERUP STIFTUNG mit Angebot.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr setzt der Landkreis Diepholz als Bildungsregion ein weiteres Zeichen für die digitale Bildung.

Vom Webinar zum Thema „IT-Sicherheit und Hackerschutz“ über Programmierkurse, wie z.B. „Arduino“ über digitale Gaming-Angebote bis hin zum virtuellen Vortrag zum Thema „künstliche Intelligenz“ , – die Akademie der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung, die Mediothek Diepholz, die VHS im Landkreis Diepholz, das Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung Vechta, die PHWT, die Wirtschaftsförderung, die Eleganz Bildungsplattform e.V., sowie die Fachberatungen und Lehrkräfte haben anlässlich des Digitaltages ein abwechslungsreiches Workshop- und Vortragsangebot entwickelt, welches bereits ab Anfang Juni unter dem Motto JUNIDigital genutzt werden kann.

Die Akteure gehören alle der Arbeitsgruppe „MINT und digitale Bildung“ an, die zur Stärkung und Weiterentwicklung der Kompetenzen in diesen Bereichen ins Leben gerufen wurde. Die Abkürzung MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Angebote sind vielfältig und richten sich sowohl an Schülerinnen und Schüler, pädagogische Fachkräfte als auch an Unternehmen und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Dabei wurde auch auf zielgruppenfreundliche Anfangszeiten Wert gelegt. „Die digitale Bildung hat in Zeiten der Corona-Pandemie einen neuen Stellenwert erhalten. Die vergangenen Wochen und Monate haben uns Chancen, Potenziale und Handlungsbedarfe zu-gleich aufgezeigt“, erklärt Landrat Cord Bockhop.

An einigen dieser Baustellen wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. So errichtet der Landkreis Diepholz in enger Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden eine Breitbandinfrastruktur mit Glasfaseranschlüssen, welche den Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen zukünftig schnelles Internet sichern soll. Ziel ist es, alle Haushalte bis spätestens Anfang 2022 mit einem leistungsstarken Internetanschluss zu versorgen. Im Laufe des nächsten Jahres sollen auch alle Schule angeschlossen sein.

„Digitalisierung ist eine Daueraufgabe und wird den Bereich der Bildung für alle Altersgruppen maßgeblich beeinflussen“, so der Landrat.

Einige der Angebote erfordern eine Voranmeldung bei den jeweiligen Anbietern. Weitere Informationen finden sich unter www.diepholz.de/digitaltag und www.digitaltag.eu.

Zurück zum Seitenanfang